Der NABU Aßlar im Naturlehrpfad der Leitz-Park AG

Es gibt viel zu entdecken mit den Ferngläsern der Leica Sportoptik

von Katrin Sell, Aßlar

Vielen Menschen ist er noch gar nicht so bekannt – der Naturlehrpfad im Leitzpark der Leica Kamera AG in Wetzlar.

 

Direkt angeschlossen an den Leitz-Park liegt ein Waldgebiet. Dieses Gebiet wurde als Standortübungsplatz genutzt und seit dem Mauerfall nicht weiter bewirtschaftet. So konnte sich der Wald dort ohne Eingriff des Menschen ganz natürlich entwickeln. Hier entstand der Naturlehrpfad Leitz-Park.

Auf dem 3 Kilometer langen Rundweg, welcher in Zusammenarbeit mit dem Bundesforst, dem Landesjagd-verband Hessen, der Leitz-Park GmbH und Leica Sportoptik entstanden ist, gibt es viel zu entdecken. Der Rundweg ist beschildert und bietet aus-giebige Erläuterungen zum Leben der dortigen Tiere, Bäume, und den Biotopen mit Insekten und Amphibien, die sich dort angesiedelt haben.


Der Rundweg ist beschildert und bietet ausgiebige Erläuterungen zum Leben der dortigen Tiere, der Bäume und den Biotopen mit Insekten und Amphibien, die sich dort angesiedelt haben. Man erfährt, wie sich die Natur im Lauf der Jahreszeiten verändert und was sich zu jeder Jahreszeit beobachten lässt. Das Gebiet ist zwar ein vorwiegender Laubwald, der jedoch immer wieder durch Nadelhölzer durchsetzt ist. Besonders zu erwähnen ist beispielsweise das Besenginster Gebiet. Dieses niedrige bis mittel hohe, dichte, Buschwerk bietet vor allem im Frühjahr, zur Brutsaison, vielfältige Möglichkeiten für die Vogelwelt. Gegenüber liegt ein Buchenwald, welcher von verschiedenen Spechten (Grün-, Bunt- oder Schwarzspecht), Rotmilanen, Habichten und anderen Greifvögeln gerne genutzt wird.

 

Im Anschluss folgt der Hutewald, welcher dadurch heraussticht, dass er von einem Biobauern in Zusammenarbeit mit dem Leitz-Park dazu genutzt wird, seine Rinder im Sommer im Wald unterzustellen. Die Rinder halten die dafür freigegebene Fläche zwischen den Bäumen frei. Dieses „Säubern“ der Zwischenräume hat hohen ökologischen Wert, denn gerade hier, finden sich Wald- oder Steinkäuze. Ein weiterer, sehr interessanter Bereich, sind die Feuchtbiotope. Tümpel entstehen dort, wo einst Panzer den Boden umgegraben haben. Das Wasser, welches sich dort nun sammeln kann, wird zum neuen Lebensraum von Amphibien, Reptilien und Insekten. Auch der Neuntöter hat hier einen Lebensraum gefunden. Jetzt im Winter weniger zu beobachten, ist aber auch die Pflanzenwelt sehr vielfältig, ursprünglich und bietet auch hier immer wieder Besonderheiten, die an anderen Stellen schon „ausgestorben“ sind.

Wer den Leitz-Park besucht, kann gegen Hinterlegen seines Personalausweises als Pfand, ein Fernglas aus dem Hause Leica Sportoptics ausleihen. Bei unserer Entdeckungstour wurden wir mit einem „Noctovid 10x42“ ausgerüstet und hatten so die Möglichkeit auch in weiter Entfernung Tiere zu beobachten, ohne dass sie durch uns aufgeschreckt werden.

Auch die überziehenden Kraniche konnten wir so bei ihrer Reise hautnah begleiten.

Frau Roland vom Leitz-Park war so freundlich, mich auf meinem Rundgang durch den Naturlehrpfad zu begleiten. Grundsätzlich kann jedermann den Naturlehrpfad nutzen. Er ist öffentlich zugänglich und kostenfrei. Wenn man Begleitung wünscht, kann man sich entweder an den Leitz-Park wenden, oder gerne auch an den NABU Aßlar.  Wir werden, in Zusammenarbeit mit dem Leitz-Park, Gruppenführungen zu verschiedenen Themen rund ums Jahr anbieten


 

Gerne bin ich auch bereit einzelne Personen außerhalb der Themenführungen zu begleiten. Sprechen Sie mich, Katrin Sell, einfach an (Email: Vorstand@nabu-asslar.de oder über die „facebook“ Seite NABU Asslar).

Gewinnspiel

 

Zum Start unserer Zusammenarbeit führen wir ein Gewinnspiel durch.

 

Gemeinsam mit der Leica Sportoptik und dem NABU Aßlar können Sie tolle Preise gewinnen:

 

 

 

1. Preis:   Das Buch „Urban Birding“ von David Lindo, welches mit Unterstützung von Leica erschienen

                 ist, ein Starterset Vogelfütterung vom NABU und einen Nistkasten für Ihren Garten

 

2. Preis:  „Urban Birding“ von David Lindo und ein Starterset Vogelfütterung

 

3. Preis:  „Urban Birding“ von David Lindo und ein Insektenhotel für Ihren Garten

 

4. Preis:  ein Vogelhaus und ein Insektenhotel

 

5. Preis:  ein Insektenhotel

 

6. Preis:  ein Insektenhotel

 

 

 

Um teilnehmen zu können, beantworten Sie bitte folgende Frage:

 

 

 

Welcher Vogel ist auf dem Cover des Buches „Urban Birding“ von David Lindo zu sehen?

 

 

 

Mailen Sie Ihre Antwort unter Angabe von Namen und Adresse an:

 

Vorstand@nabu-asslar.de

 

Teilnahmeschluss ist der 14.12.2018.

 

 

 

Die Gewinner werden anschließend ausgelost und persönlich benachrichtigt. Eine Gewinnübergabe und die Veröffentlichung der Gewinner findet nach Kontaktaufnahme mit den Gewinnern statt. Die Teilnehmer erklären sich mit der Veröffentlichung ihrer Namen und eines Bildes, im Falle eines Gewinnes, einverstanden. Das Gewinnspiel wird vom NABU Aßlar, mit freundlicher Unterstützung der Leica Sportoptik Wetzlar, veranstaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.